ers' was sagen dann kopieren ;)
  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

 


http://myblog.de/tag.am.meer

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
part 2

und es verging weiter zeit, doch vergessen konnt ich dich nie
wusstest du jemals was ich für dich fühle? sollte ichs dir sagen dann sag mir bitte wie?

ich bin so verzweifelt, ich kanns einfach nich mehr ertragen,
denn, dass was ich will, WILL ICH AUCH HABEN

ich will nur dich, und niemand anderes mehr,
fühlst du nich das selbe? bitte kom doch her!!!!


ewig lang lief ich ihr nach und für mich war immer klar
nur die eine ist die wahre und doch so unnahbar
5.11.07 20:34


und was man nicht bekommt das will man haben....

immer das gleiche, ich denk ich checke es nie
denn hab jetzt die eine, denk trotzdem nur an sie

warum is es immer so, egal was andere sagen,
denn Und was man nicht bekommt das will man haben....

ewig lang lief ich ihr nach und für mich war immer klar
nur die eine ist die wahre und doch so unnahbar

aber wie's halt dann kommt, vom hinterherrennen hat jeder mal genug,
und ich sags euch, egal was man macht, man wird daraus nich klug

man achtet auf die kleinsten details und redet sich sachen ein,
denkt alles sei ne anspielung und man sei doch das ärmste schwein

und dann kommt jemand neues und du denkst warum eigentlich nicht?
und ihr werdet ein paar und statt regen is jetzt sonnenlicht

aber irgendwann kommts wieder hoch und man beginnt sich zu plagen,
denn Und was man nicht bekommt das will man haben....
17.7.07 23:01


von nando

Intentar significa arriesgar,
arriesgar significa probablemente perder,
perder significa aprender
aprender significa siempre ganar
16.7.07 22:12


zu schön

diese nacht is zu schön um jetzt pennen zu gehen
ich werf steine an dein fenster muss dich heute noch sehen
komm schnell raus, denn diese nacht is nich ewig
du guckst ziemlich verduzt, von taktgefühl versteh ich wenig
komm lass uns den nächsten springbrunnen finden
wir plätschern im wasser,falls jemand kommt lass uns verschwinden

denn diese nacht is zu schön um jetzt pennen zu gehen
guck mal kannst du da hinten die sternschnuppe sehen
denk nich weiter nach, lass uns gehen wohin wir wolln
diese nacht is frei von spackern, die uns sagen was wir solln
es ist viel zu wunderbar um schlecht gelaunt zu sein
was morgen kommen wird, interessiert jetzt kein schwein

weil diese nacht is zu schön um jetzt pennen zu gehen
ja die sonne geht gleich auf komm lass uns das ansehen
genießen wir die letzen momente in dieser nacht
du schaust mich liebevoll an und ich schöpfe denn verdacht
heut nacht mitzukomm du nicht bereut hast
auch dir bereitet es wehmut denkst du an die alltags last

denn dieser morgen ist zu schön um jetzt arbeiten zu gehen
kommst noch mit auf nen kaffee, lassen wir die zeit einfach stehen!

18.5.06 23:10


hereinspaziert... mal wieder

servus, hey, hallo, mesch komm' rein
hast du hunger, nimm dir'n keks, du musst sicher hungrig sein
los lehn die zurück und spann mal richtig aus
alter, lass dich einfach gehen, komm, lass es einfach raus
denn heute woll'mer keinen stress und keine lügen
wir haben einen plan und der name is vergnügen
draußen oder drinnen chillen is dabei echt egal
mach was du willst, es deine wahl, ganz ohne qual
...
16.5.06 23:36


für immer schwabe!!!

komm rein ins Land der dichter und denker
die Gegend der Mercedes Benz-Lenker
die Heimat auf die ich steh'
nich zu vergessen mein VfB!
ja hier leb ich wirklich sehr gerne
zähl am Schloßplatz mit meinen Freunden die sterne
mach wie Hausmarke 'n Picknick und bin im glück
oder zieh mich ganz ins Ländliche zurück
...
[oder so]
15.5.06 22:09


einfach so

stehst die ganze zeit nur rum,
's gibt kein vor und kein zurück
bist am liebsten einfach stumm
soviel fehlt dir zu deim glück
-
was sollst du auch versäumen
ist doch eh keiner bei dir
dann fängst du an zu träumen
enfernst dich ganz vom jetzt und hier
-
meist belibst du jedoch realist
frisst den ganzen scheiß in dich hinein
weiß nicht wen und was du denn vermisst
frägst dich: bin denn nur ich allein?
-
ich möcht dir nichts vorschreiben
mit leeren phrasen dich belehren
doch hör auf die zeit zu vertreiben
mit dingen die das leben nur beschweren
-
ich würd dir gerne einfach nur mut spenden
mit meinen worten dir was abnehm'
von deinen sorgen, die deine sinne blenden
und dich dazu auch noch belähm'
-
...
15.5.06 21:37


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung